Endlich wieder Mee(h)r Freiheit!

Manchmal muss man einfach Glück haben..😊

Kurz nach Weihnachten haben wir unseren Urlaub in Holland gebucht- beginnend am 15.06.2020. Damals war von Corona noch keine Rede, und die Situation, wie wir sie in den letzten Monate hatten, war zu der Zeit weder abseh- noch vorstellbar!

Lockdown, Reisewarnungen, Grenzen dicht🙈 Als Zugehörige einer Generation, die weder Krieg noch andere Katastrophen selbst erleben musste, zusätzlich noch ausgestattet mit einem deutschen Reisepass, der weltweit Tür und Tor öffnet, hätte ich mir so etwas nie vorstellen können!

Obwohl wir vor dem 15.06. keinen Auslandsaufenthalt geplant hatten und die Zeit des Lockdowns in unserem schönen Zuhause überwiegend sogar genossen haben: irgendwo in einem entlegen Winkel meines Kopfes war es immer da, dieses Gefühl des „Eingesperrtseins“.

Schon seit langem empfinde ich das Reisen als einen wichtigen Teil meiner persönlichen Freiheit und mag Einschränkungen in diesem Bereich so wirklich gar nicht🙈. Klar kann man jetzt die berechtigte Frage stellen, welchen Stellenwert meine persönliche Freiheit in Anbetracht einer Pandemie hat... Das ist ein schwieriges, aber auch interessantes Thema und es gibt mindestens 1000 Meinungen dazu...😅

Naja, auf jeden Fall haben wir uns entschlossen zu pokern, zu hoffen und unseren Urlaub nicht zu stornieren.

Bis zum Schluss haben wir gebibbert, ob die Reisewarnungen tatsächlich zum 15.06. aufgehoben werden- und wenn ja, zu welchen Bedingungen (Gesundheitsattest vom Arzt- dazu hätten wir vor der Abreise keine Zeit mehr gehabt; Quarantäne wenn man zurückkommt- das muss vor allem mit 2 kleinen Kindern echt auch nicht sein,...).

Als dann klar war, dass wir fahren können, waren wir so happy und erleichtert wie schon lange nicht mehr. Einfach in den Urlaub fahren-was bisher für uns so normal war, ist plötzlich zu einem großen Privileg geworden!

Und so fuhren wir Glückspilze am ersten Tag, an dem es offiziell wieder erlaubt war, gleich über 4 Grenzen (ätsch🤣)!Frankreich, Luxemburg, Belgien, Holland😃

Es tut so gut, wieder mee(h)r Freiheit und Normalität im Leben zu haben! Ich hoffe jedoch, dass wir die „Corona - Lektionen“ nicht so schnell vergessen. Für mich bedeutet das: erkennen, was für mich und mein Leben wirklich wichtig ist ( und vor allem auch: was ist vielleicht gar nicht SO wichtig, wie ich immer dachte?!) und: dankbar sein für das was ich habe🙏 JEDEN. EINZELNEN. TAG.

Ach ja, und: ich brauche unbedingt mehr VitaminSEA 😉

 

Wie ging es dir während des Lockdowns? Hast du dich durch das Reiseverbot sehr eingeschränkt gefühlt? Und jetzt? Geht es dieses Jahr noch in Urlaub? Wenn ja- wohin?

 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen